MAIREC als Innovationsführer geehrt

Kategorie: News
23.06.2017

Überlingen – Die MAIREC Edelmetallgesellschaft mbH gehört in diesem Jahr zu den Innovationsführern des deutschen Mittelstands. Das Unternehmen aus Alzenau wird von Ranga Yogeshwar, Prof. Dr. Nikolaus Franke und compamedia mit dem zum 24. Mal vergebenen TOP 100-Siegel geehrt. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen insbesondere mit seinen Innovationsprozessen.

Die MAIREC Edelmetallgesellschaft mbH hat sich auf die Rückgewinnung von Edelmetallen aus edelmetallhaltigen Recyclingmaterialien spezialisiert. Damit stellt das TOP 100-Unternehmen aus Alzenau dringend benötigte Rohstoffe wie Gold, Silber, Platin, Palladium oder Rhodium für die erneute Verarbeitung bereit. Die Prozesse, welche zur Separation, zur Konzentration, der Homogenisierung und der Bemusterung von edelmetallhaltigen Werkstoffen nötig sind, hat MAIREC selbst entwickelt – diverse Verfahren, die zum Teil weltweit einzigartig sind und den unterfränkischen Top-Innovator global zu einem der führenden Unternehmen im Edelmetallrecycling macht.

Mit seinen 112 Beschäftigten tüftelt MAIREC ständig an neuen Ideen. Das 2003 gegründete Familienunternehmen hat so beispielsweise gemeinsam mit einer Partnerfirma eine Methode entwickelt, mit der Gummi von Stahl getrennt werden kann. Vor zwei Jahren hat der Top-Innovator eine Tochterfirma in den USA gegründet. „Unsere Mitarbeiter verarbeiten dort in einem weltweit einzigartigen Prozess komplette Keramikkatalysatoren ohne händische Zerlegung in einem geschlossenen System – das ist ein Meilenstein in punkto Effektivität und Arbeitssicherheit“, erläutern die Geschäftsführer Julia und Thomas Maier, die rund 30 Prozent ihrer Arbeitszeit in das Thema Innovation investieren. Die Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut ermöglicht es, die Prozesse weiter zu optimieren. „So können wir künftig noch weitere Materialien vor Verbrennung und Deponie retten“, so Julia Maier.

TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien und Gastforscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Mit 18 Forschungspreisen und über 200 Veröffentlichungen gehört er international zu den führenden Innovationsforschern. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Mittelstandsverband BVMW. Als Medienpartner begleitet das manager magazin den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.de.