RECYCLING VON
AUTO-KATALYSATOREN

Katalysatoren aus dem Recycling von Kraftfahrzeugen sind ein Kernmaterial in unserem Materialportfolio. MAIREC kann sowohl keramische Katalysatoren als auch metallische Katalysatoren mit hochmodernen Anlagen verarbeiten.

Selbstverständlich können unsere Kunden auch bereits zerlegtes Katalysatormaterial – Monolithpulver / -bruch oder metallische Trägerfolie – direkt zur Verarbeitung anliefern. Unsere Anlagen sind auf all diese Formen von Katalysatormaterial ausgelegt. Bei der Umarbeitung basiert die Vergütung auf einer Analyse, die nach der Separation, Homogenisierung & Bemusterung erstellt wird. Ökonomisch sinnvoll ist der Weg der Umarbeitung ab 1000 kg Monolith, Monolithbruch /-pulver oder Metallkatalysatoren bzw. 1000 Stück Katalysatoren.

Wichtig in diesem Recyclingbereich ist, dass Marktteilnehmer die geltenden Umweltrichtlinien und -gesetze für die Behandlung und den Transport dieses Materials beachten. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Für den direkten Ankauf von ganzen Katalysatoren wenden Sie sich bitte an unser Team.

Kontakt

MAIREC Zentrale Tel.: +49 6023 / 9169-0 » Alle Kontakte anzeigen

 
 



KERAMIK-KATALYSATOREN

METALL-KATALYSATOREN

Lamdasonden



Auf den Bildern sind Lamdasonden und die beiden Typen von Katalysatoren zu sehen, die beim Recycling von Kraftfahrzeugen anfallen können: Keramik-Katalysatoren und Metall-Katalysatoren. Der Anteil der Metall-Katalysatoren am gesamten Volumen von Katalysatoren aus dem Kraftfahrzeugrecycling beträgt weit unter 10%.

Der Unterschied zwischen diesen beiden Kat-Typen liegt im verwendeten Trägermaterial im Inneren des Katalysatorgehäuses. Während bei Keramik-Katalysatoren ein temperaturstabiler Wabenkörper aus Keramik als Träger des edelmetallhaltigen Washcoats verwendet wird, befindet sich der Washcoat bei den Metall-Katalysatoren auf einer Metallfolie. Der Washcoat enthält in der Regel die Metalle Platin (Pt), Palladium (Pd) und Rhodium (Rh).

Aufgrund des unterschiedlichen Aufbaus müssen Keramik-Katalysatoren und Metall-Katalysatoren auf verschiedenen Wegen verarbeitet werden, um die enthaltenen Edelmetalle zurückgewinnen zu können. Dafür wurden bei MAIREC zwei spezielle Maschinenkonzepte entwickelt.

Darüber hinaus verarbeitet MAIREC Lamdasonden. Die Lambdasonde ist der Hauptsensor im Regelkreis der Lambdaregelung zur katalytischen Abgasreinigung. Die Sonde misst den Restsauerstoffgehalt des Abgases und sorgt für ein optimales Gasgemisch. Durch die einzigartige Anlagentechnik von MAIREC können wir aus den feinen Platinelektroden, die im Keramikkörper der Sonden eingelassen sind, das Edelmetall hocheffizient zurückgewinnen.




Unsere Verarbeitungskapazitäten machen eine parallele Verarbeitung von mehreren tausend Stück Katalysatoren pro Tag möglich.




Fotos: Bemusterung von keramischen Autokatalysatoren


1
 
2
 
3
 



Fotos: Bemusterung von metallischen Autokatalysatoren und Lambdasonden


1
 
2
 
3